skip to Main Content
Crailsheimstraße 12 | 83278 Traunstein +49 861 9898 0
Vorstand Der Diakonie Bayern Bald Wieder Komplett: Wolfgang Janowsky Zum 2. Vorsitzenden Berufen
Wolfgang Janowsky

Vorstand der Diakonie Bayern bald wieder komplett: Wolfgang Janowsky zum 2. Vorsitzenden berufen

Der Vorstand der Diakonie Bayern, dem Landesverband der bayerischen Diakonie, ist bald wieder komplett. Der Diakonische Rat hat den Leitenden Kirchenrechtsdirektor Wolfgang Janowsky als Vorstandsmitglied und 2. Vorstandsvorsitzenden gewählt. Der 57-jährige ist bislang Geschäftsführer des Kirchengemeindeamtes in München. Er tritt die Nachfolge von Dr. Tobias Mähner an, der am 1. Mai in den Vorstand des Diakoniewerks Martha-Maria in Nürnberg wechselt.

Der 1960 geborene Janowsky war nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen und dem Referendariat am Oberlandesgericht in Nürnberg zunächst Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Staats-, Verwaltungs- und Kirchenrecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 1991 wechselte er als Rechtsreferent in das Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) nach München. Von 1997 bis 2014 war er Direktor der Landeskirchenstelle der ELKB, ehe er die Geschäftsführung des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München übernahm. Gleichzeitig war er Landeskirchlicher Beauftragter für Stiftungen und Fundraising.

„Wir freuen uns, dass wir einen erfahrenen Juristen für den Landesverband gewinnen konnten“, begrüßte der Vorsitzende des Diakonischen Rats, Rektor Heiner Götz die Berufung. „Neben seiner juristischen Erfahrung bringt der zukünftige 2. Vorstand auch eine hohe wirtschaftliche Kompetenz mit, von der nicht nur die Geschäftsstelle des Landesverbandes in Nürnberg, sondern alle Mitglieder der bayerischen Diakonie profitieren werden.“ Dies gelte beispielsweise für die Erfahrungen, die Janowsky in der auch wirtschaftlichen Begleitung der Kirchengemeinden und Stiftungen sowie der Neuausrichtung des Kirchengemeindeamtes im Dekanatsbezirk München sammeln konnte. Götz: „Auch für das zukünftige Miteinander von Kirche und Diakonie wird Wolfgang Janowksy aufgrund seines Hintergrundes ein großer Gewinn sein.“

Im Diakonischen Werk Bayern wird Janowsky die Bereiche Recht, Personal, Finanzen sowie die Offenen Sozialen Dienste verantworten. Der genaue Zeitpunkt seines Amtsantritts in Nürnberg steht noch nicht fest, wird jedoch voraussichtlich im Sommer erfolgen.

Das Diakonische Werk Bayern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern e.V. ist der zweigrößte Wohlfahrtsverband in Bayern. In ihm sind über 1.300 Träger mit mehr als 90.000 Mitarbeitenden zusammengeschlossen. Der Sitz der Geschäftsstelle mit ca. 120 Mitarbeitenden befindet sich in Nürnberg.

Back To Top