skip to Main Content
Rosenheimer Straße 9 | 83278 Traunstein +49 861 9898 0
Regionalkonferenz Der Kindertageseinrichtungen Und Grundschulen Tagt An Der Fachakademie
Kooperation Kita-Grundschule im Landkreis Mühldorf am Inn

Regionalkonferenz der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen tagt an der Fachakademie

Nun schon einer langen Tradition folgend, fand die Regionalkonferenz des Landkreises Mühldorf am Inn am 25. Oktober 2018 an der Fachakademie in Starkheim statt. VertreterInnen aus den Kindertageseinrichtungen, den Grundschulen, des Jugendamtes und des Schulamtes waren zusammengekommen um sich mit dem Thema „Digitale Medienkompetenz – aktuelle Herausforderungen in Kindergarten und Schule“ auseinander zu setzen.
Die Konferenz ist ein wichtiger Pfeiler für die Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Grundschulen. Die Fachakademie als Veranstaltungsort und die Teilnahme von Lehrkräften an der Konferenz trägt dazu bei, dass die aktuellen Themen der Praxis auch in der Ausbildung der ErzieherInnen präsent sind.
Danilo Dietsch, Computer- und Medienpädagoge, machte in seinem Vortrag deutlich, dass aktive Medienarbeit die beste Prävention ist und zeigte auf, welche Verantwortung Pädagogen und Eltern haben, wenn es darum geht, Kinder auf das Leben in einer digitalisierten Welt vorzubereiten bzw. sie beim Umgang mit digitalen Medien zu begleiten.
In den anschließenden Workshops konnten sich die TeilnehmerInnen selbst ein Bild von den Möglichkeiten machen, die sich durch der Einsatz von Tablets mit entsprechenden Apps für den Bildungsalltag in Schule und Kindergarten ergeben.
Abgerundet wurde das Thema durch die Vorstellung des Präventionsprogramms „ECHT DABEI – Gesund groß werden im digitalen Zeitalter“ durch Corinna Sümmchen.
Die TeilnehmerInnen konnten mit vielen Anregungen zum Austausch in den Teams und Kollegien nachhause fahren. An der Fachakademie bleiben ebenfalls die Anregungen und Ideen und vor allem der Auftrag an die Ausbildung, die angehenden ErzieherInnen zu medienkompetenten Fachkräften auszubilden. Über ihre Kompetenz und Haltung können sie dann in der Praxis als Vorbild für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern wirken.

Back To Top