skip to Main Content
Rosenheimer Straße 9 | 83278 Traunstein +49 861 9898 0
Neue Räumlichkeiten Der Diakoniestation Freilassing Feierlich Eingeweiht
von links: Andreas Karau, Vorstand des Diakonischen Werks, Kurt Schmoll, Geschäftsführer der Diakonie Service & Pflege gGmbH und Andrea Fischer, Leiterin der Diakoniestation präsentieren den Pfarrern Ewald Seißler und Lucjan Banko sowie 2. Bürgermeister Gottfried Schacherbauer die neuen Räume.

Neue Räumlichkeiten der Diakoniestation Freilassing feierlich eingeweiht

Ökumenische Andacht in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Rupert.

Zur feierlichen Einweihung der neuen Räumlichkeiten der Diakoniestation in Freilassing gestalteten der katholische Stadtpfarrer Lucjan Banko und sein evangelischer Amtskollege Ewald Seißler gemeinsam eine ökumenische Andacht in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Rupert. Im Anschluss daran wurden den Ehrengästen die neuen Räume in der Martin-Oberndorfer-Straße 5 präsentiert.

Im Namen der Stadt Freilassing gratulierte 2. Bürgermeister Gottfried Schacherbauer zu den neuen Räumlichkeiten. Die Diakoniestation mit ihrer zentralen Lage trage eine wichtige Rolle zur Versorgung pflegebedürftiger Menschen in Freilassing bei.

 

Andrea Fischer, Leiterin der Diakoniestation.

Ambulante Pflege durch die Diakonie hat in Freilassing eine lange Tradition. Bereits in den 80er Jahren begann die Erfolgsgeschichte mit dem damaligen Diakonieverein, entstanden aus der evangelischen Kirchengemeinde. 2002 übernahm das Diakonische Werk. Mit dem Umzug in die neuen Räume ist man nun für die Herausforderungen der nächsten Jahre gut gerüstet, so Kurt Schmoll, Geschäftsführer der Diakonie Service und Pflege gGmbH. 32 Mitarbeitende sorgen an 365 Tagen im Jahr aus dieser zentralen Lage für die ambulante Pflege von 142 Patienten in Freilassing und Umgebung, für deren entgegengebrachtes Vertrauen sich Kurt Schmoll bedankte. Ein herzliches Dankeschön richtete er auch an die Mitarbeitenden, von deren professioneller und hinwendungsvoller Arbeit die Diakoniestation lebt.

Neuer Standort in der Martin-Oberndorfer-Straße 5.

 

Diakonie ist in Freilassing mit der Diakoniestation, dem Betreuten Wohnen, Kinderkrippe und Kinderhort Tigerente und auch durch das diakonische Wirken der Kirchengemeinde sehr präsent, so Andreas Karau, Vorstand der Diakonie in Südostoberbayern. Er richtete seinen aufrichtigen dank an alle Wegbegleiter, Freunde, Förderer, Unterstützer und Kooperationspartner. Insbesondere dankte er der Stadt Freilassing mit Bürgermeister Josef Flatscher und seinen Stellvertretungen Gottfried Schacherbauer und Margitta Popp. Ein herzliches Vergelt`s Gott ging an Andrea Fischer, Geschäftsbereichsleitung der Diakoniestation, sowie an Rita Hafner, Pflegedienstleiterin.

Back To Top