skip to Main Content
Rosenheimer Straße 9 | 83278 Traunstein +49 861 9898 0
Urkundenverleihung Zur Staatlich Anerkannten Erzieherin / Zum Staatlich Anerkannten Erzieher

Urkundenverleihung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher

Am 31.09.2018 war es wieder so weit, über 100 AbsolventInnen der Fachakademie für Sozialpädagogik konnte die Urkunde zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher überreicht werden.

Der Leiter der Fachakademie, Christian Peiser, eröffnete den Festakt mit ein paar Gedanken zu den Widersprüchen, die der Beruf der Erzieherin / des Erziehers mit sich bringen: lange Ausbildungszeit – Vergütung, Beziehungsaufbau zu den Kinder – knappes Zeitbuget. Mit diesen und anderen Widersprüchen müssen sich Fachkräfte auseinander setzen und ihren persönlichen Umgang damit, ihre Richtung, finden. Zur Navigation in eine erfolgreiche berufliche Zukunft gab er den Studierenden die folgenden drei Punkte mit: die bereits absolvierte fundierte Ausbildung, gelebte Werte als Kompass für die pädagogische Arbeit und Vertrauen in Gottes Geleit und Führung.

Die anschließende Überreichung der Urkunden an die AbsolventInnen durch deren PraxisbetreuerInnen wurde immer wieder durch Stücke der Lehrerband und des Lehrerchors untermalt.

Zu den Gratulanten zählten neben Herrn Peiser und der stellvertretenden Schulleiterin Marianne Glück auch Andreas Gruber. Er beglückwünschte all jenen, die während ihrer Ausbildung das religionspädagogische Zertifikat erworben haben und dies nun auch überreicht bekamen.

Abschließend machte Andreas Karau, 1. Vorsitzender des Diakonischen Werkes Traunstein, auf die guten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt aufmerksam und betonte die tiefe Sinnhaftigkeit, die die Arbeit mit Menschen erzeugen kann. Mit großem Stolz verwies er auf die über 1000 AbsolventInnen in den letzten Jahren, die an den Fachakademien der Diakonie Traunstein ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Den ErzieherInnen gab er mit auf den Weg, sich zu guten Beziehungsstiftern und Beziehungsgestaltern zu entwickeln.

Im Anschluss an den Festakt lud der Förderverein der Fachakademie zu einem Sektempfang ein. Bei leckeren Häppchen ergaben sich schöne Gespräche in denen Studierende und Lehrkräfte sich gemeinsam an die vergangenen Jahre zurück erinnerten.

Back To Top