skip to Main Content
Rosenheimer Straße 9 | 83278 Traunstein +49 861 9898 0

In guten Händen – Pflegestützpunkt Bad Reichenhall

Bei der ambulanten Pflege kommen unsere Pflegekräfte zu Ihnen nach Hause, wann immer Sie Hilfe brauchen. Ganz nach Bedarf, auch mehrmals am Tag und am Wochenende.

Beispiele für die ambulante Pflege zu Hause sind:

  • Grundpflegerische Leistungen, wie
    • Hilfestellung bei der Körperpflege (Ankleiden, Haarwäsche, Vollbad, Hautpflege…)
    • Hilfestellung bei der Mobilität (Aufstehen, Bewegungsübungen…)
    • Zubereitung von Mahlzeiten
  • Behandlungspflegemaßnahmen, wie
    • Wundversorgung
    • Injektionen
    • Blutzuckertest (auch Anleitung)
    • Kompressionsverbände und -strümpfe anlegen
  • Hilfen bei der Haushaltsführung, wie
    • Reinigung der Wohnung
    • Waschen der Wäsche
  • Einkäufe und Besorgungen


Das Ziel unserer Pflege ist es, Ihre Unabhängigkeit soweit es geht zu fördern und zu erhalten.

Diakoniestation

Kontakt

Diakoniestation Freilassing
Schulstraße 6, 83395 Freilassing
T +49 8654 9900
F +49 8654 64920
E-Mail

Pflegestützpunkt Bad Reichenhall
Salinenstraße 2, 83435 Bad Reichenhall
T +49 8651 3113
F +49 8651 2701
E-Mail

Andrea Fischer

Andrea Fischer

Krankenschwester, Geschäftsbereichsleiterin

Rita Hafner

Pflegeberatung

Pflegeberatung beinhaltet zwei Schwerpunkte:

Welche pflegerischen Leistungen werden gebraucht?
Wie werden diese Leistungen finanziert?

Gemeinsam mit Ihnen (und Ihren Angehörigen) suchen wir nach der für Sie bestmöglichen Lösung. Dazu klären wir beispielsweise folgende Fragen:

  • wann werden welche Hilfeleistungen gebraucht
  • wie oft täglich
  • was kann/möchte noch selbst geleistet werden
  • was können pflegende Angehörige leisten und welche Unterstützungsformen gibt es für sie

Die Beratung erfolgt gerne auch bei Ihnen zu Hause. Jede Pflegeleistung wird individuell geplant und auch während des Pflegeprozesses bedarfsgerecht angepasst.
Unsere Beratungsleistung schließt pflegende Angehörige mit ein. Im Rahmen der Verhinderungspflege haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, eine Auszeit von der Pflege zu nehmen, während wir uns um die bestmögliche Versorgung Ihres Angehörigen kümmern. Wir sind auch für Sie da, wenn Sie Anleitung bei schwierigen pflegerischen Tätigkeiten (Umsetzen, Lagern, Heben) brauchen.

Die Finanzierung der Pflegeleistungen und die damit verbundene Antragstellung bei den Leistungsträgern ist für den Laien kompliziert. Daher beraten wir Sie zu allen Leistungen auch darüber, welcher Kostenträger welche Leistungsbereiche übernimmt und welche Leistungen mit Eigenmitteln finanziert werden müssen. Selbstverständlich unerstützen wir Sie bei der Antragstellung, MDK-Begutachtung und bei abgelehnten Anträgen. So haben Sie stets den Überblick über die zu erwartenden Kosten. Sie entscheiden darüber, ob und in welchem Umfang Pflegeleistungen bei uns in Auftrag gegeben werden.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ambulante Pflege - wir beraten Sie gerne

Kontakt

Diakoniestation Freilassing
Schulstraße 6, 83395 Freilassing
T +49 8654 9900
F +49 8654 64920
E-Mail

Pflegestützpunkt Bad Reichenhall
Salinenstraße 2, 83435 Bad Reichenhall
T +49 8651 3113
F +49 8651 2701
E-Mail

Andrea Fischer

Andrea Fischer

Krankenschwester, Geschäftsbereichsleiterin

Rita Hafner

Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI

„Pflegebedürftige in häuslicher Pflege haben Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich“, verspricht der Gesetzgeber. Mit diesem Geld können Dienstleistungen bezahlt werden, die Ihnen das Leben erleichtern.

Dies sind z.B.:

  • Besuche zu Hause (zum Reden, um Einsamkeit vorzubeugen, um Hobbies zu pflegen, um aus dem Haus zu kommen…)
  • begleitete Spaziergänge
  • Begleitung bei Arzt-, Therapiebesuchen oder bei Einkäufen
  • Hilfen bei der Haushaltsführung (Wohnungsreinigung)
  • körperbezogene Pflegemaßnahmen bei Pflegegrad 1

All das sind Beispiele für sogenannte Entlastungsleistungen, die monatlich bis zu einem Betrag von 125 Euro von der Pflegekasse übernommen werden. Einzige Voraussetzung ist ein festgestellter Pflegegrad. Auf Wunsch helfen wir bei der Abrechnung mit der Pflegekasse.
Ab Pflegegrad 1 können sie beispielsweise auch Hilfe bei der Haushaltsführung und Hilfestellung bei der Körperpflege, z.B. beim Duschen, erhalten.

Eine Auszahlung des Entlastungsbetrags ist nicht möglich. Der monatliche Entlastungsbetrag kann ausschließlich in Form von Entlastungsleistungen durch zugelassene Dienste in Anspruch genommen werden.

Im Rahmen der Pflegeberatung suchen wir gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung.

Kontakt

Diakoniestation Freilassing
Schulstraße 6, 83395 Freilassing
T +49 8654 9900
F +49 8654 64920
E-Mail

Pflegestützpunkt Bad Reichenhall
Salinenstraße 2, 83435 Bad Reichenhall
T +49 8651 3113
F +49 8651 2701
E-Mail

Andrea Fischer

Andrea Fischer

Krankenschwester, Geschäftsbereichsleiterin

Rita Hafner

Zusatzleistungen

Je nach Bedarf bieten wir begleitend zur ambulanten Pflege folgende Zusatzleistungen an:

  • Hauswirtschaftliche Hilfen
  • Einkaufsservice
  • Hausnotruf
  • Hilfsmittelversorgung, wie
    • Versorgung mit Rollstühlen, Pflegebetten, Rollatoren, Inkontinenzmaterialien
  • Pflegeberatungseinsatz nach § 37.3 SGB XI
  • weitere private Wunschleistungen

Kontakt

Pflegestützpunkt Bad Reichenhall
Salinenstraße 2, 83435 Bad Reichenhall
T +49 8651 3113
F +49 8651 2701
E-Mail

Andrea Fischer

Andrea Fischer

Krankenschwester, Geschäftsbereichsleiterin

Hilfe auf Knopfdruck – Diakonie gibt Sicherheit

Was ist ein Hausnotrufsystem?

Das Hausnotrufsystem ist ein Notrufgerät, das speziell für Senioren und für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen entwickelt wurde. Zum Hausnotrufsystem gehören das eigentliche Hausnotrufgerät, das an die Telefonleitung angeschlossen wird und ein Sender. Dieser hat die Größe einer Armbanduhr und wird entweder als Armband oder als Kette um den Hals getragen. Wird eine Pflegestufe gewährt, übernehmen die Pflegekassen anteilig die Kosten.

Wie funtioniert ein Hausnotrufsystem?

Mit Hilfe des Senders können Sie von überall in Ihrer Wohnung – auch unter der Dusche – Kontakt zur Hausnotrufzentrale aufbauen. Ein Konpfdruck auf den wasserdichten und stoßfesten Sender genügt und sofort wird der Kontakt zur Hausnotrufzentrale über die integrierte Freisprecheinrichtung aufgebaut. Die Hausnotrufzentrale ist rund um die Uhr besetzt.

Kontakt

Diakoniestation Freilassing
Schulstraße 6, 83395 Freilassing
T +49 8654 9900
F +49 8654 64920
E-Mail

Pflegestützpunkt Bad Reichenhall
Salinenstraße 2, 83435 Bad Reichenhall
T +49 8651 3113
F +49 8651 2701
E-Mail

Rita Hafner

Pflegeurlaub – eine Auszeit für Angehörige

Wer einen Angehörigen dauerhaft pflegt, hat einen gesetzlichen Anspruch auf Erholung. Insgesamt 28 Tage pro Jahr stehen dafür zur Verfügung. Je nach Bedarf können diese tageweise, stundenweise oder mehrmals täglich in Anspruch genommen werden. Während dieser Zeit springen professionelle Pflegekräfte für Sie ein. Die Kosten dafür trägt die Pflegekasse. Diesen gesetzlichen Anspruch auf Urlaub für pflegende Angehörige nennt der Gesetzgeber „Verhinderungspflege“. Bei der Planung, Antragsstellung und Realisierung der Verhinderungspflege sind wir Ihnen gerne behilflich. Nehmen Sie sich diese Auszeit und gönnen Sie sich die Möglichkeit, neue Kraft zu schöpfen.

Kontakt

Diakoniestation Freilassing
Schulstraße 6, 83395 Freilassing
T +49 8654 9900
F +49 8654 64920
E-Mail

Pflegestützpunkt Bad Reichenhall
Salinenstraße 2, 83435 Bad Reichenhall
T +49 8651 3113
F +49 8651 2701
E-Mail

Andrea Fischer

Andrea Fischer

Krankenschwester, Geschäftsbereichsleiterin

Back To Top